Griechisches Kreuz

Das Kreuz ist ein Symbol, das für jeden Gläubigen eine tiefe Bedeutung und vielfältige Formen hat. Die einfachste Form des Kreuzes ist die griechische Form. Das griechische Kreuz besteht aus zwei Querbalken und hat folglich vier Enden. Der Unterschied zum traditionellen vierspitzigen orthodoxen Kreuz, das auch als "lateinisches" bezeichnet wird, besteht darin, dass es vier gleichlange Seiten hat. Das griechische Kreuz ist älter als alle anderen Kreuze. Es wird auch als gemeines oder gekürztes Kreuz bezeichnet und als St. Georg Kreuz.
Das "quadratische" Kreuz war vor allem in Byzanz Tradition und heißt deshalb byzantinisches Kreuz. Das Kreuz mit den gleichlangen Seiten ziert heute die griechische Flagge. Die russischen Fürsten übernahmen diese Form des Kreuzes mit der Annahme des byzantinischen Christentums. Fürst Wladimir, der in Korsun getauft worden war, brachte die ersten griechischen Kreuze mit in die Rus. Dieses Kreuz in einem Kreis ist noch heute in Kirchen und Gotteshäusern anzutreffen. Es hat heute große ökumenische Bedeutung als Symbol Jesu Christi.
Obwohl dieses Kreuz aus der russisch-orthodoxen Tradition fast verschwunden ist, hat es weltweite Bedeutung. Im frühen Christentum wurde es zum Symbol Jesu Christi. Später fand es in der Heraldik und in der Symbolik große Verbreitung. Das griechische Kreuz ist oft auf Wappen dargestellt, auch auf Wappen moderner Staaten. Es ist das wichtigste Emblem der Organisation Internationales Rotes Kreuz. Das griechische Kreuz ist auf den Flaggen vieler Staaten zu sehen wie Griechenland, Malta und der Schweiz. Der berühmteste russische Orden, das Georgskreuz, basiert auf dieser Form des Kreuzes. Nach dem Prinzip des griechischen Kreuzes wurden die klassischen byzantinischen Tempel gebaut. Übrigens sind auch die Baumeister einzelner russischer Kirchen diesem Prinzip gefolgt. Ein Beispiel ist der Grundriss der Moskauer Erlöserkirche, der an ein griechisches Kreuz erinnert.
Heute ist diese Form des Kreuzanhängers in Russland selten, denn sie entspricht den modernen russisch-orthodoxen Traditionen nicht mehr. Dessen ungeachtet kann ein griechisches Kreuz sehr schön und elegant aussehen wie die Varianten, die in unseren Juweliergeschäften und Salons angeboten werden. Obwohl das griechische Kreuz in Russland nicht sehr populär ist, hat es nichts von seiner Bedeutung für die christliche Ökumene eingebüßt.